Erfahrungsbericht Dennis Özarna

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der Accenture AG und Noser Young AG  verbrachte Dennis ein halbes Jahr bei uns, um seine Informatik-Kompetenzen zu verbessern. Im folgenden Interview gibt er einen Einblick in seine Erlebnisse und Erfahrungen während seines Aufenthalts bei der Noser Young. 

Warum bist du für eine Zeit bei uns gewesen?
Grundsätzlich wollte ich meine Informatik-Kompetenzen verbessern, da diese in meinem Beruf ebenfalls eine grosse Rolle spielen.

 

Hattest du konkrete Ziele/ Wünsche für deine Zeit bei der Noser Young?
Nicht direkt. Klar, ich wollte etwas lernen und ich dachte es sei hauptsächlich über Informatik. Das stimmt nicht. Ich lernte noch viele andere Sachen dazu, mit denen ich nicht gerechnet habe.

Hast du die dir gesetzten Ziele für diese Zeit erreicht?
Ich habe mir ehrlichgesagt nicht allzu viel Gedanken über Ziele gemacht, sondern war offen für alles.

Wie war für dich die Zusammenarbeit am Standort wie auch zwischen den Standorten?
Sehr angenehm. Ich habe mich relativ schnell, als nicht Noser Young Lehrling, integriert gefühlt und gute Bekanntschaften geknüpft. Wenn ich zurückdenke, vermisse ich die Zeit schon, mit eher gleichaltrigen zusammen zu arbeiten.

Beschreibe deine Zeit in der Noser Young in einem Wort.
Respektvoll

In welchem Bereich hast du am meisten profitiert?
In der Organisation tatsächlich. Bei Noser Young lernte ich viel über das Planen von Projekten und die Zusammenarbeit in der Arbeitswelt (z.B. Scrum, Kanban etc.)

Auf was bist du am meisten stolz? (Arbeiten etc.)
Am meisten stolz, bin ich auf ein Prüfungs-Dossier, welches ich für angehende Lehrlinge an einem Besuchstag verfasst habe. Ich habe mich dabei etwas wie ein Lehrer gefühlt. War irgendwie ganz witzig.

Welches ist dein grösstes Highlight während der Zeit in der Noser Young?
Die Kontakte, die man dabei knüpft. Ich war zuvor weniger ein Teamplayer, wenn ich ehrlich darüber nachdenke, doch die Zeit bei der Noser hat mir viel über die Zusammenarbeit im Team beigebracht.

Wie würdest du die Noser Young jemandem beschreiben, der bisher nichts mit uns zu tun hatte?
Ich würde es als Ausbildungszentrum beschreiben, in welchen man schon früh mit Situationen und Arbeitsverhältnissen konfrontiert wird, wie es auch in der Arbeitswelt danach der Fall ist. Genau weil die Noser Young nicht nur Wert auf die Vermittlung des Stoffs, sondern auch im praktischen Anteil vieles beibringt, ist sie der perfekte Ort, um in die Lehre (als InformatikerIn/MediamatikerIn) zu starten. Ich würde es definitiv empfehlen!

 

Anmeldung Zukunftstag Bern

Der Zukunftstag bei der Noser Young ist für Schülerinnen und Schüler, die einen ersten Einblick in die Welt der Informatik / Mediamatik erhalten möchten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Loading...